Hervorgehobener Artikel
früchte gemüse

Oktober 13, 2014

Willkommen bei „VeganSecrets.de“ !

Written by

Hier erfährst du alles Wissenswerte über dein neues Leben ohne Fleisch, Eier, Milch.
Schau dir gleich mein ⇓ Video ⇓ an.

Wie jetzt? Das sind doch alles gesunde Sachen, oder nicht? Wir haben doch von Klein auf gelernt, wie wichtig und gesund Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte sind. Das soll jetzt anders sein?

Zu einem glücklichen und gesunden Leben gehört Gesundheit! Ohne Gesundheit ist alles nichts.

Das weiß ich aus eigener Erfahrung:

Ich hatte über einen längeren Zeitraum eine Entzündung am Knie, die nicht weggehen wollte. Schmerztabletten, Salben , Kühlung, Schiene – nichts half!

Nach etwa 5 Monaten wurde mein Blut untersucht und es wurde festgestellt, dass mein Körper zuviel schlechte Fette eingelagert hat und reichlich übersäuert war. Man riet mir, mehr Obst und Gemüse zu essen, weniger Fleisch. Eine Low-Carb-Diät sollte ich machen.

Zuhause suchte ich im Internet nach Infos und Rezepten zu Low-Carb. Dabei stieß ich auch auf einige Seiten, wo erklärt wurde, warum Low-Carb nicht gut ist. Ich fand mehr und mehr Infos zu gesunder Ernährung: Obst- und Gemüsesäfte, Rohkost, grüne Smoothies und erfuhr außerdem, dass mein Körper basisch werden muss, damit die Entzündung abklingt.

Ich hatte nicht viel zu verlieren und stellte meine Ernährung komplett um!

Allerdings auf High-carb, low fat (Viele Kohlenhydrate, wenig Fett, wenig Eiweiß)!

Ab sofort nahm ich reichlich Obst und Gemüse zu mir, ließ mir bei einer guten Freundin alle 2 Tage grüne Smoothies mixen (ich hatte noch keinen Mixer), erst einmal ca. 1 l für den Tag. Bereits nach wenigen Tagen ließen meine Schmerzen nach und verschwanden ganz innerhalb von 2 Wochen!

Ich war perplex und glücklich wie schon lange nicht mehr! Ich habe mir dann einen hochwertigen Mixer gekauft und mache seitdem meine Smoothies selbst.

Fleisch, Wurst, Fisch habe ich aus meiner Ernährung komplett verbannt.

Das ging ganz einfach. Ich habe es nicht mehr gekauft und mein Essen stattdessen mit reichlich Salat, Gemüse und Obst und grüne Smoothies gestaltet. Ich versuche auch, alles in Bio-Qualität zu kaufen. Ist nicht immer billig, aber für die Gesundheit sehr wichtig!

Ich will gesund sein und es auch bleiben.

Unabdingbar für die gesunde Ernährung ist ein klares NEIN zu Tierprodukten wie Fleisch, Eier, Milch.

Inzwischen ist längst wissenschaftlich belegt, dass tierisches Eiweiß mit verantwortlich ist für die häufigsten Zivilisationskrankheiten wie hoher Blutdruck, Diabetes, Migräne, Adipositas (Fettleibigkeit), Herzerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Alzheimer, brüchige Knochen, Sehschwäche, Krebs und viele mehr!

Weitere wichtige Gründe für den Verzicht auf tierische Produkte sind die Zustände bei der Massentierhaltung. Auf engstem Raum werden Schweine, Rinder und Geflügel ihr Leben lang eingepfercht, mit Futter aufgebläht, welches das Wachstum beschleunigt und mit Antibiotika gegen allerlei Krankheiten verseucht. Trotzdem wird das Fleisch und die Milch dieser armen Tiere als „gesund“ beworben und dem Menschen als Nahrung verkauft.

Alle Nährstoffe und Vitamine, die der Mensch braucht, kann optimal über das Essen von pflanzlicher Kost gedeckt werden, kein Tier muss leiden oder sterben, damit wir gesund satt werden!!!

Wer sich also wirklich gesund ernähren will, der lebt vegan, oder zumindest vegetarisch.

Das ist gar nicht so schwer, es schmeckt und bietet alle wichtigen Nährstoffe im Überfluss. Unzählige Tipps und Rezepte helfen beim Umstieg in deinen neuen, gesunden Lifestyle!

 

 

Oktober 25, 2014

Alles Bio oder was? Teil 1

Written by

Wichtig ist ausgewogene Ernährung. Das hast du bestimmt schon oft gehört. Das stimmt auch erst mal so. Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, das ist gesund für dich. Wichtig ist auch, dass du immer mal wechselst. Iss immer mal ein anderes Obst und ein anderes Gemüse. So bekommst du alle wichtigen Nährstoffe. Probiere da einfach, was dir schmeckt und wie es dir bekommt.
Ich rate dir ausdrücklich, dir deine Nahrung in guter BIO-Qualität zu besorgen. Warum eigentlich?
Ich habe etwa 50 Jahre Lebensmittel aus konventionellem Anbau gegessen und lebe noch. Wie geht das?
Unser Körper verträgt so manches. Raucher inhalieren mit jedem Zug ein bißchen mehr Gift. Jeden Tag. Trotzdem braucht der Körper meistens Jahrzehnte, bis der Tumor endlich fertig ist, oder die schwarze Lunge. So ist das auch mit vergifteter Nahrung. Der moderne Bauer braucht viel Ertrag auf kleiner Fläche. Damit schneller Wuchs garantiert ist und Schädlinge (Schnecken, Käfer, Kleingetier) der Appetit verdorben wird, sprüht der Bauer Pestizide, Fungizide und anderes Gift auf Feld, Pflanzen und Frucht. Somit wird die Pflanze für das Tier ungenießbar gemacht. Aber für uns Menschen soll das ok sein. Solange die willkürlichen gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden, ist alles gut, laut Frau Merkel und ihren Handlangern. Dabei werden diese gesetzlichen Grenzwerte immer wieder mal nach oben verschoben. Allein zwischen 2004 und 2006 wurden bei über 300 Pflanzenschutzmitteln die Grenzwerte mal kräftig nach oben verschoben, obwohl man wusste, dass sie gesundheitsgefährdend sind. Für wen ist das wohl gut? Für uns Konsumenten? Oder eher für die ahnungslosen Bauern und die Chemiekonzerne, die die Sprühgifte liefern?

Also, in der Nahrung aus herkömmlichem Anbau ist immer etwas Gift enthalten. Heute und morgen merkst du nichts davon. Auch noch nicht nächste Woche. Aber mit der Zeit steigt vielleicht dein Blutdruck. Ganz langsam. Kopfschmerzen kommen und gehen, und werden mit der Zeit stärker. Ganz langsam. Herzbeschwerden kommen und Tumore wachsen. Ganz langsam. Und irgendwann ist es zuviel. Bumm! Und du liegst um und weißt nicht warum. Es war doch alles innerhalb der Grenzwerte. Komisch. Man wird dir sage, es ist deine Schuld. Du hast zuviel Salz gegessen, Du hast zuviel fettes Fleisch gegessen. Du hast zu wenig Sport gemacht oder zu wenig Wasser getrunken und so weiter. Man dreht es so, dass du selber schuld bist an deiner Krankheit.
Man verschreibt dir jetzt Medikamente. Doch die machen dich nicht wieder gesund. Wie denn auch? Du isst ja weiterhin das vergiftete Essen. Du brauchst mehr und mehr Pillen, Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr. Da klingeln die Kassen der Pharmaindustrie!

Ich habe das alles am eigenen Leib erfahren. Ich wurde krank, und anstatt man nach der Ursache suchte, bekam ich Medikamente, die nur die Schmerzen unterdrücken sollten oder allgemein sämtliche Bakterien ,egal ob schädliche oder nützliche, zuverlässig abtöten sollten. Aber mein Gesundheitszustand änderte sich dadurch nicht. Ich bekam dann andere Medikamente, die halfen mir genauso wenig. Wohl aber den Firmen Braun und Novartis.
Erst als ich die Medikamente abgesetzt und meine Nahrung auf BIO und fleischlos umgestellt habe, wurde ich wieder gesund :-). So stoppte ich den Zufluss unnötiger Gifte in meinen Körper und dieser dankte es mir schnell mit mehr und mehr Gesundheit.
Klar, biologisch angebautes Obst und Gemüse ist etwas teurer, weil es nicht in extremen Massen angebaut wird. Doch meine Gesundheit ist mir das wert. Das sollte es dir auch sein.